Palm TX

24. Mai 2013 at 20:21

Palm® T|X Handheld

Palm TX in Dockingstation mit Zubehoer
PalmOne T-Serie Dockingstation Palm TX Oberseite der Hauptplatine Palm T-Serie Steckernetzteil mit Adapterset
Gerätebeschreibung
Als letztes Modell der Tungsten T-Serie, wurde der Palm® T|X Handheld im Oktober 2005 durch die Firma Palm® Incorporated herausgebracht. Gegenüber dem Vorgängermodell, der noch den vollen Namen Palm® Tungsten T5 trug, wurde bei diesem Nachfolgemodell die Bezeichnung auf T|X gekürzt.
Der Palm® T|X war das erste Gerät der T-Serie, welches mit einem Wi-Fi™-kompatiblen WLAN nach dem Standard IEEE-802.11b z.B. zum Surfen im Internet ausgestattet wurde. Aber auch eine Infrarot- und eine Bluetooth 1.1 Schnittstelle sind mit an Bord. Um den Stromverbrauch durch die Wireless-Komponenten zu kompensieren und die Akku-Leistung des Handheld zu verbessern, wurde der Intel® XScale PXA270 Prozessor auf eine Taktfrequenz von 312 MHz reduziert. An nicht flüchtigem Flash Speicher verfügt der Palm® T|X über 128 MByte, von den ca. 28 MByte durch das System bzw. seine Zusatzprogramme belegt sind. Das eigentliche Betriebssystem Palm OS® Garnet Version 5.4 ist aber in einem separaten ROM-Baustein untergebracht.
Der berührungsempfindliche Bildschirm mit einer Diagonale von 3,9 Zoll besticht durch seine Auflösung von 320 x 480 Bildpunkte und stellt mit bis zu 65536 Farben auch Fotos und Videos gut dar. Die Anzeige kann durch Antippen in der Statusleiste mit dem Stift von längs auf quer umgestellt werden um z.B. mit dem installierten Internetbrowser auch Webseiten besser darstellen zu können. Funktionen und Symbole können auf dem Bildschirm nicht nur mit dem Palm® Stift bedient werden, sondern auch mit der Fingerspitze lässt sich z.B. schnell auf Termine und Kontakte zugreifen oder der installierte Musikplayer aufrufen. Musiktitel im MP3-Format können aus dem internen Flashspeicher oder von wechselbaren MMC- und SD™-Karten wiedergegeben und auf dem eingebauten Lautsprecher in Mono oder besser über einen Kopfhörer oder externe Boxen in Stereo angehört werden.
An installierter Software bringt der Palm® T|X, neben dem schon beschriebenen Musikplayer und Internetbrowser sowie der von Personal Digital Assistents (PDAs) üblichen Adress- und Terminverwaltung, auch Tools zur Anzeige und Bearbeitung von Office-Dokumenten mit. So lässt sich der Palm® T|X z.B. als mobiles Büro nutzen und durch eine Vielzahl weiterer optionaler Applikationen und Programme individuell anpassen. Vom Funktionsumfang her sind die Palm® Tungsten Handhelds als Vorläufer moderner Mobiltelefone, der sogenannten Smartphones zu sehen, wenn auch noch keine Telefonfunktion integriert war.
Technische Daten & Spezifikationen
Hersteller / Vertrieb: Palm® Incorporated / Palm® Germany GmbH
Modellbezeichnung / Modellnummer: Palm® T|X
Produktion und Verkauf: ab Oktober 2005 bis ?
Verkaufspreis: Listenpreis: ? Euro inkl. MwSt.
Prozessor (CPU / MPU): INTEL XScale PXA270 Prozessor des Palm TX HandheldIntel® XScale PXA270 Einzel-Prozessor für mobile Geräte, mit automatischer Stromsparfunktion durch Taktanpassung, auf der ARM V5TE Architektur basierend aber ohne integrierten Mathematischen Coprozessor
Cache (Level 1 / Level 2): Level 1: 32 KByte für Instruktionen sowie 32 KByte für Daten plus zusätzlichen 2 KByte Minidaten Cache
Level 2: ohne
Taktfrequenz: 312 MHz
Arbeitsspeicher (RAM): Palm TX 32MB RAM Bausteinnicht erweiterbare 32 MByte RAM im SEC-Baustein auf der Hauptplatine
ROM / BIOS: Palm TX ROM-Baustein? KByte ROM-Baustein, beinhaltet das Palm OS® Betriebssystem
Chipsatz / BUS-Typ: LD244A und LD245A 16 Bit Baustein von TEXAS INSTRUMENTS / 16 Bit oder 2 x 8 Bit Busanbindung zu RAM und ROM (?)
Laufwerkskontroller: Statischer und dynamischer Speicherkontroller für internen RAM und ROM Flash Speicher sowie MMC/SD/SDIO Kontroller für SD™-Karten Steckplatz in der Intel® XScale PXA270 CPU integriert
Laufwerke / Massenspeicher: Intern:
128MB SAMSUNG NAND FLASH-Speicherchip128 MByte nicht flüchtiger NAND Flash-Speicher mit ca. 100 MByte frei nutzbarer Kapazität für Programme und Daten sowiePalm TX SD-Karten SteckplatzSD™-Karten Steckplatz für wechselbare Flash Speicher MultiMediaCard- und SD™-Karten mit einer Kapazität bis zu 2 GByte (FAT), optional auch bis 4 GByte (FAT32) möglich
Grafikadapter: LCD Kontroller in der Intel® XScale PXA270 CPU integriert
Videoausgabe: RGBT-Farbwiedergabe
(Red, Green, Blue, Transparency color model)
Grafikauflösung: Intern: 320 x 480 Bildpunkte bei 65536 Farben (16 Bit Farbtiefe)
Bildschirm: Intern:Palm TX 3,9 Zoll LCD-Farbdisplay3,9″ LCD-Farbbildschirm mit berührungsempfindlicher Oberfläche zur Steuerung und Eingabe
Soundchip / -karte: Palm TX WM9712G Sound- und Touchscreen-KontrollerchipAudio Codec ’97 Stereo Kontroller in der Intel® XScale PXA270 CPU integriert,
die Ausgabe erfolgt über den WM9712G Ein-/Ausgabe-Baustein, der auch die Eingabe über den berührungsempfindlichen Bildschirm regelt
Audioausgabe: Mono über eingebauten Lautsprecher und Stereo PCM (Pulse Code Modulation) über externen Kopfhörer oder Lautsprecher
Schnittstellen: An der Geräteoberkante:Palm TX Oberkante
(links der eingesetzte Stift & der Ein-/Ausschaltknopf);
1x 3,5 mm Kopfhöreranschluss;
1x Infrarot Anschluss;
1x SD™-Karten Steckplatz
An der Geräteunterkante:Palm TX Unterkante
1x Multianschluss für USB-Synchronisationskabel und Netzteil oder die Dockingstation sowie für externe Erweiterungen und Tastaturen
Erweiterungsslots: Palm TX SDIO-Karten SteckplatzSD™-Karten Steckplatz für SDIO-Karten (Secure Digital Input/Output) Erweiterungskarten sowie Flash Speicher MMC- und SD™-Karten
Eingabegeräte (Tastatur / Maus): Zur Eingabe und Bedienung verfügt der Palm® TX auf der Gerätevorderseite überPalm TX Funktions- und Navigationstastenvier Funktionstasten zum Direktaufruf von Favoriten, Kalender, Kontakten und dem Internetbrowser sowie einer Navigationstaste zum Bewegen und Auswählen von Elementen.
Die eigentliche Bedienung erfolgt aber neben der Auswahl mit den Fingerspitzen durchPalm Stylusden Stift, der zum Schreiben und Antippen auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm genutzt wird.
Mit dem Stylus lassen sich z.B. die Symbole aus derPalm TX StatusleisteStatusleiste auswählen, oder im Eingabebereich für die Palm Graffiti® 2 Schrifterkennung nutzen.
Palm TX SchrifterkennungsfeldFür den Eingabebereich gibt es zwei unterschiedliche Ansichten die in Felder für Buchstaben und Zahlen sowie bestimmte Anwendungssymbole unterteilt sind.
Des weiteren bietet Palm die Auswahl zwischen vierPalm TX Bildschirmtastaturverschiedenen einblendbaren Bildschirmtastaturen für das direkte Antippen von kleinen und großen Buchstaben sowie Zahlen und Sonderzeichen.
Optional lassen sich auch externe Tastaturen und Eingabehilfen am Palm TX über den Multianschluss verbinden
Komunikation (LAN / Modem): Drahtlos:
Palm TX SyChip 6064 Wirelesschip und Antenneintegriertes Wireless-LAN 802.11b, Wi-Fi™-kompatibel und Bluetooth 1.1
sowie Infrarot Anschluss (FIR)
Kabelgebunden: Über Multianschluss Syncronisation mit PC und MAC
Stromversorgung: Intern: eingebauter und mit seinem Anschlusskabeln auf der Hauptplatine angelöteter Lithium-Ionen-Akku
Extern: 100 – 240 Volt Steckernetzteil Modell PSM03R-055P mit 5,2 Volt Ausgangsspannung
Besonderheiten: Handheld mit Internetzugriff über WLAN und Graffiti® 2 Schrifterkennung über 3,9″ berührungsempfindlicher LCD-Bildschirm; Vorgänger der Smartphones
Betriebssystem: Palm OS® Garnet Version 5.4
Mitgelieferte Software: Palm® Desktop-Software zur Installation auf einem PC oder APPLE Macintosh
Lieferumfang Zubehör: Palm® Stift, Schutzabdeckung, USB-Synchronisierungskabel, internationaler Netzadapter mit Adaptersatz und Palm® T-Serie Dockingstation, Software-CD-ROM, Poster Erste Lektüre in 3 Schritten, Bildschirmschutzfolie und Graffiti® 2 Schrifterkennungsaufkleber
Gehäuseform / Geräteklasse: Handheld / Handheld oder PDA (Personal Digital Assistent)
Abmessungen (BxTxH): 78 mm x 121 mm x 15 mm
Gewicht: 149 g
Hersteller Optionen: MultiMediaCard- und SD™- Flash Speicher Karten sowie SDIO-Erweiterungskarten;
Palm® T-Serie Dockingstation;
Ledertaschen und Schutzhüllen;
externe Tastaturen usw.
Erwerb und Zustand
Eigentlich handelt es sich beim Palm® T|X Handheld um keinen Computer im klassischen Sinn, sondern um einen Personal Digital Assistent kurz PDA, oder Handheld. Da das Gerät aber auch die Funktion eines Computers wie Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe beherscht und eine interessante Technik aufweist, habe ich den Palm® T|X mit in meine Sammlung aufgenommen.
Das Gerät ist so gut wie neuwertig und technisch voll funktionstüchtig, da es als Ersatzgerät gelagert wurde und nie im Gebrauch war.

Quellen: Palm TX Handbuch, Olivers PDA-Museum, Wikipedia Artikel: Palm Tungsten, das „Marvell® PXA270 Processor Developers Manual“ und die Datenblätter der anderen Bausteine

Advertisements

Entry filed under: Palm. Tags: , , , , , , , .

Equium 2000B Modell PV1065E0-011GR LifeBook S6010


Herzlich Willkommen!

Im virtuellen Computermuseum
von Ulf Ludßuweit,


der Webseite zur Präsentation meiner Computer- und EDV-Sammlung.

Auf der Startseite werden die zuletzt eingestellten Rechner und deren Zubehör mit einem Vorschaubild und einer Kurzbeschreibung angezeigt. Durch Aufruf wird zur jeweiligen Geräteseite mit technischen Daten, weiteren Informationen und Fotos weitergeleitet.

Kategorien

Fotos

CANON BubbleJet Color 50 Farbtintendrucker

CANON BubbleJet Color 50 Farbtintendrucker

LOGITECH for TOSHIBA Cordless Desktop schnurlose Tastaur und Maus

LOGITECH for TOSHIBA Cordless Desktop mit Funktastatur und -maus


Weitere Bilder zu Computern und aus anderen Teilen meiner EDV- Sammlung sind eingestellt auf: www.flickr.com/Computermusem

IBM P70 17" Monitor mit VGA-Anschlusskabel

COMMODORE C16 Hauptplatine, Ober- und Unterseite

COMPAQ Contura 4/25 486er Notebook mit Trackball

COMMODORE PET 2001-8c, der Blick unter die "Motorhaube"

COMPAQ ProLiant / Deskpro Client-Server-System

IBM DDRS 4,55 GByte 50 pol. SCSI Festplatten Ober- und Unterseite

COMMODORE 1530 Datasette Modell C2N